Lebende-Krippe

 

 

Neue Weihnachtskarten der “Lebenden-Krippe”

 

Weihnachtskarten

 

Der Krippenverein Höfen hat eine neue Serie Weihnachtskarten mit Motiven der “Lebenden-Krippe” drucken lassen.
Es sind Doppelkarten im Format DIN C 6 - Text: “Fröhliche Weihnachten und ein gutes neues Jahr” in verschiedenen Sprachen. -
mit Umschlag.
Die Karten können online bestellt werden. Preis je Karte 1,50 € - Bestellformular

 

 

Wo findet die „Lebende Krippe“ in Monschau statt?

 

Diese Frage muss sich nun niemand mehr stellen, denn ab der kommenden Adventszeit wird eine schöne handgefertigte Krippe vor dem Brauhaus Monschau den Zuschauern den Weg zur „Lebenden Krippe“ hinter der Brauerei weisen.

Krippenbau1

Krippe an der Brauerei


Es lässt sich nur erahnen, wie viele Arbeitsstunden unser Krippenbauer Werner Heinz im Einsatz war und welches Engagement dahinter steht, um diese Krippe aus Lärchenholz mit vielen kleinen Dachschindeln herzustellen.
Werner konnte auch auf die Hilfe von Erich Braun, Reinhold Schmitz und Ralph Geuer zählen. 
Dank einer grosszügigen Spende der Familie Fischer, Pächter der Brauerei Monschau, konnten dann auch die Krippenfiguren angeschafft werden.
Der Krippenverein Höfen dankt allen, die sich ehrenamtlich eingesetzt haben, um dieses Projekt zu verwirklichen.

 

 

Lebende Krippe – Helfer und Darsteller gesucht

 

Die „Lebende Krippe“ des Krippenvereins Höfen wird in dieser Adventszeit bereits zum 30. Mal aufgeführt.
Nach verschiedenen Austragungsorten, u.a. auch auf der Burg Monschau, ist jetzt seit mehreren Jahren das Gelände hinter der Brauerei Monschau zur Heimat der Laiendarsteller und ihrer Crew aus Höfen geworden. Dabei hat sich die „Lebende Krippe“, die an den Adventswochenenden Samstags und Sonntags jeweils um 15.00, 16.00 und 17.00 Uhr aufgeführt wird, im Laufe der Zeit sicherlich zum Zuschauermagneten für Jung und Alt aus Nah und Fern entwickelt. Die Vorbereitungen zu diesem beschaulichen Krippenspiel laufen mittlerweile schon wieder auf Hochtouren. Für den Krippenverein Höfen als Veranstalter ist es jedes Jahr eine Herausforderung, genügend Darsteller und Helfer für dieses Krippenspiel zu finden, denn schließlich arbeiten alle ehrenamtlich. Die Verkaufsbuden werden ebenfalls durch Mitglieder des Krippenvereins betreut, denn nur durch diese Einnahmen und die Spenden lassen sich die Kosten decken.
Auch außerhalb der Adventszeit fallen Arbeiten an, so muss das Krippengelände in Stand gehalten und gepflegt und neue Ideen für die kommende Spielzeit umgesetzt werden. Der Krippenstall wird dekoriert, die Technik eingerichtet und die Verkaufsbuden aufgestellt. Der Krippenverein ist mittlerweile an die Grenzen seiner Möglichkeiten gestoßen und benötigt dringend weitere Unterstützung, denn nur so ist die Zukunft der „Lebenden Krippe“ gesichert. Deshalb richten wir nun einen Appell an jung gebliebene Rentner und an jüngere Interessierte, die Zeit haben, einige Stunden im Jahr mitzuhelfen.
Außerdem werden Nachwuchskräfte als Hirten, Kinderhirten, Könige und Engel gesucht. Es gibt jedes Jahr sehr viel zu tun, aber die Mitarbeit im Krippenverein gibt auch sehr viel. Jeder hat die Möglichkeit, sich nach seinen Fähigkeiten und Interessen einzubringen und die Zeit zu erübrigen, die ihm möglich ist. Als Gegenleistung ist jeder Teil eines Ganzen, erlebt Geselligkeit und Freude und Spass. In der Adventszeit ist das richtige Weihnachtsfeeling garantiert und Gänsehaut pur zu erwarten.. Der Einsatz ist ehrenamtlich, aber grosse staunende Kinderaugen sind Lohn genug. Haben wir Ihr Interesse geweckt? Melden Sie sich doch einfach bei unserem ersten Vorsitzenden Heinz Stolz (02472 7727) oder seinem Vertreter Ralph Geuer (02472 4498).

 

 

Veränderungen am Krippenstall und auf dem Gelände 2016

 

Auch in diesem Jahr werden wieder einige wichtige Arbeiten an der Krippe oder im umliegenden Gelände stattfinden.
Da das Wohl der Tiere uns sehr am Herzen liegt, wird ein Freilaufgehege für Ochs und Esel gebaut.

Zum Schutz der Zuschauer müssen Bäume im Zuschauerbereich gefällt werden.
Douglasien werden hinter dem Krippenstall angepflanzt.
Der Weg, den die Darsteller während des Krippenspiels zurücklegen, muss erneuert und die Stufen demontiert werden.

Der Geräteschuppen neben dem Krippenstall wurde entfernt, die Technik wurde versteckt in die Krippe verlegt.
Die Beschallungsanlage und die Scheinwerfer wurden erneuert. Um Stromkosten zu sparen wurde auf LED-Licht umgestellt.

Das, und noch vieles mehr, müssen bis zur nächsten Adventszeit erledigt sein.

Alle Helfer sind natürlich sehr viele Stunden ehrenamtlich im Einsatz. Wir sind auf Spenden angewiesen.

 

Bau 03

Bau 04

Der Geräteschuppen wurde entfernt -

- sowie die Bude für die Technik

Bau 05

Bau 02

eine neue Technik wurde in die Krippe eingearbeitet

einige Bäume wurden im Zuschauerbereich gefällt

Neubau

 

Das Wohl der Tiere

 

Tiere


Wir sorgen uns um das Wohl der Tiere.

Die Tiere werden nicht angebunden, deshalb wurde ein grosses Freilaufgehege für Ochs und Esel sowie eine Futterkrippe mit Überdachung für die Schafe gebaut.
 
Die Beschallungsanlage ist aus dem Krippenstall verbannt, damit die Tiere nicht ständig mit Musik berieselt werden.

Kinder dürfen die Tiere nur mit den bereitstehenden Möhren oä. füttern, deshalb dürfen keine Speisen und Getränke ins Krippengelände mitgenommen werden
Hunde sind im Krippengelände nicht erlaubt.

 

 

© · 2016 by Krippenverein Höfen 1993 e.V.  -  Impressum  -  Kontakt